MALFAHRTEN UND KUNSTREISEN

Unsere Malfahrten sind nicht nur Alltagsfluchten, sondern ein einzigartiger Weg zu kreativen Selbsterfahrung. Intensive Workshops in

einmaliger Atmosphäre, sei es vor der großartigen Naturkulisse des bayerischen Waldes, im Bild-Werk Frauenau oder im imposanten Schatten der Burg Feuerstein. 

 

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit neuen künstlerischen Impulsen Ausdruck zu verleihen. Fernab des Alltags sind unsere

Malfahrten und Workshops nicht zuletzt auch eine Chance zur Besinnung und eine Einladung die Kunst als neue Sprache zu begreifen, die Auskunft

über die Welt gibt.



MALWOCHENENDE BURG FEUERSTEIN

KÜRBIS UND KOMETEN

Mit Pinsel, Farben und Leinwand im Gepäck geht es mit unseren Dozenten

auf die Burg Feuerstein im Herzen der Fränkischen Schweiz, umgeben vom

Naturpark Veldensteiner Forst, eines der größten geschlossenen

Waldgebiete Bayerns. 1941 erbaut, geht der Reiz der Burg Feuerstein nicht von ihrem mittelalterlichen Ursprung aus, sondern von der Baugeschichte in der Kriegszeit und ihrem Einbezug in das Erzbistum Bamberg in der

Nachkriegszeit. 

 

Dieser Wandel zwischen Weltkriegs- und weltoffener Begegnungsstätte, bietet den idealen Hintergrund für eine spannende

Auseinandersetzung mit der Geschichte der Malerei- von mystischen Elementen und Schwarzmalerei bis hin zu bunten Farbexpressionen.

 

Von Donnerstag 31.10. bis Sonntag 03.11.

Dozenten Karina Küffner und Mihau Pollak

 

Die Dozenten sind täglich 8 Stunden anwesend.

Tägliches Kursprogramm:

Frühstück / Entspannung / WORKSHOP (3 Std.) / Mittagspause / WORKSHOP und Arbeit im Atelier (4 Std.) / gemeinsames Abendessen

 

Kursgebühr 240€

(bei 24 Workshop-Stunden)



Malfahrt zum Bild-Werk Frauenau

100 jahre bauhaus

 "Einzigartiger Weg zur kreativen Selbsterfahrung"

 

Zum 100 jährigen Bauhaus-Jubiläum geht es mit Itten, Kandinsky, Klee & Co. in das Bild-Werk Frauenau, eine Werkstätte der bildenden Kunst,

sowie ein aktives Forum für Künstler aus aller Welt, gelegen im Zentrum des Bayerischen Waldes.

Inmitten des Naturparks und unmittelbar an dem ältesten Nationalpark Deutschlands angrenzend, bietet das sogenannte „Gläserne Herz Bayerns“

eine perfekte Kulisse für Erholung, Gemeinsamkeit, kreatives Schaffen und die künstlerische Auseinandersetzung mit den großen Namen und

Werken der Bauhaus-Künstler. Jeden Tag steht ein anderer dieser großen Künstler im Mittelpunkt.

 

Vom 25.08. bis 29.08.

Dozenten Karina Küffner, Mihau Pollak

und Gastdozent EZIMO Reinhard Bienert

 

Die Dozenten sind täglich 8 Stunden anwesend.

Tägliches Kursprogramm:

Frühstück / Entspannung / WORKSHOP (3 Std.) / Mittagspause /

WORKSHOP und Arbeit im Atelier (4 Std.) / gemeinsames Abendessen

 

Um zeitnahe Anmeldung wird gebeten.

 

Kursgebühr 400€

(bei 40 Workshop-Stunden)

 

Übernachtung in der Pension Bayerwald

Große Ferienwohnung ab 49€ pro 2 Personen und Nacht

Ferienwohnung Rachelblick 46€ pro 2 Personen und NachtFerienwohnung Arberblick 46€ pro 2 Personen und Nacht

Doppelzimmer Pension ab 31€ pro Person und Nacht

Einzelzimmer Pension ab 36 € pro Person und Nacht

 +1,90€ Kurzuschlag pro Nacht

8€ Frühstücksbüffet optional

 


MEIN ERSTER KÜNSTLERISCHER WORKSHOP ...

REINHARD BIENERTS KUNST UND DESIGN SCHULE MACHT ANGEBOTE DER UNGEWÖHNLICHEN ART.

Auf der Gutsalm bei Bodenmais nahm ich letztes Jahr an einem von ihm konzipierten und geleiteten Malkurs teil, der ein besonderes Erlebnis war. Ich habe einen äußerst kompetenten Lehrer erlebt, der mir den Zugang zum Werk verschiedener Künstler ermöglichte und interessante Einblick in ihre Arbeitsweise gab.

 

Mit zahlreichen praktischen Aufgaben gelang eine Annäherung an die Künstlerinnen und Künstler auf sehr kreative Art und Weise. Die Vielfalt der Übungen sorgte für eine sehr konzentrierte Arbeitsatmosphäre, die sich auch angenehm auf den Zusammenhalt der Gruppe auswirkte. In lockerer Atmosphäre gab uns Reinhard viele Tipps bei der praktischen Umsetzung der theoretischen Erkenntnisse. Seine zahlreichen Impulse gaben den TeilnehmerInnen die Möglichkeit, die eigenen Potenziale zu entdecken und ihre Kreativität zu entfalten. Die Vorstellung der eigenen Arbeiten in der Gruppe bot Gelegenheit zu kritischer Selbstreflexion am Tagesende und war überaus hilfreich bei der Fortentwicklung der eigenen Talente.  Reinhard bewies in der engagierten, aber kritischen Würdigung der angefertigten Arbeiten große Professionalität, wodurch es jedem ermöglicht wurde, an der eigenen Weiterentwicklung zu arbeiten und tatsächlich Fortschritte zu erzielen.

 

Für mich war der Kurs in jeder Hinsicht ein Gewinn!