MALWOCHENENDE BURG FEUERSTEIN

DIE NEUEN WILDEN!

Nach der erfolgreichen Malfahrt „100 Jahre Bauhaus“ geht es im Herbst mit den „NEUEN WILDEN“ zum expressiven Farbrausch auf die Burg Feuerstein. (im Herzen der Fränkischen Schweiz)

 

In einem 4-tägigen Mal-Symposium widmen wir uns dem Aufstieg und Fall der Neuen Wilden- in spannenden Vorträgen, Diskursen und Workshops zu großformatiger Malerei.

 

Jörg Immendorff, Walter Dahn, Georg Jiri Dokoupil, Otto Zitko oder Elvira Bach- jeden Tag steht ein andrer Künstler der neuen Wilden im Fokus des Symposiums! 

Getrieben von gezielter Formlosigkeit und Farbwucht stellte sich diese Generation junger Künstler mit heftigem Pinselstrich der Apathie der 80er Jahre entgegen.

 

Hier wurde wilde Spontanität und Malerei als Obsession gefeiert- subjektiv, unbekümmert, lebensbejahend- von spontan- abstrakt zu sinnlich und grell!

 

Von Donnerstag 31.10. bis Sonntag 03.11.

Dozenten Karina Küffner und Mihau Pollak

 

Die Dozenten sind täglich 8 Stunden anwesend.

Tägliches Kursprogramm:

Frühstück / Entspannung / MALEREI-WORKSHOP (3 Std.) Mittagspause / WORKSHOP und Arbeit im Atelier (4 Std.) gemeinsames Abendessen

 

Kursgebühr 240 €

(bei 24 Workshop-Stunden)

 

Unterbringung in der Burg Feuerstein inkl. Frühstück, Mittag- und Abendessen

13-26 Jahre: 27,10 € pro Tag

ab 27 Jahre: 34,70 € pro Tag



SPEZIAL ANGEBOT FÜR KÜNSTLEr: kunstsymposium BURG FEUERSTEIN                       "der eigene weg"

Dem Fokus auf den eigenen künstlerischen Weg einen Rahmen geben im Dialog mit Gleichgesinnten jeden Alters und fernab des Alltags!

 

Bei unserer diesjährigen Malfahrt zur Burg Feuerstein, geben wir erstmalig auch fortgeschrittenen Künstlern die Möglichkeit , sich in Form eines Symposiums intensiv mit dem eigenen Schaffen auseinanderzusetzen. Ob Kurswechsel oder das Entfalten eigener Stärken- alle Themen finden hier Gehör sowie eine aktive Auseinandersetzung auf der Leinwand!

 

Neben der Betreuung durch die Dozenten Mihau Pollak und Karina Küffner  steht der Künstler Reinhard Bienert als erfahrener Kunstcoach in Einzelberatung zur Verfügung.

In privaten Sessions entsteht dabei ein vertraulicher Raum für Zweifel und Visionen- immer mit Fokus auf die Frage: Wie bleibe ich mir als Künstler in meiner Einzigartigkeit treu?

 

Vom 31.10. bis 3.11

 Kursgebühr 240€

(bei 24 Workshop-Stunden)

 



UNSERE MALFAHRT "100 Jahre Bauhaus" IM BILDWERK Frauenau! EinDrücke:


MEIN ERSTER KÜNSTLERISCHER WORKSHOP ...

REINHARD BIENERTS KUNST UND DESIGN SCHULE MACHT ANGEBOTE DER UNGEWÖHNLICHEN ART.

Auf der Gutsalm bei Bodenmais nahm ich letztes Jahr an einem von ihm konzipierten und geleiteten Malkurs teil, der ein besonderes Erlebnis war. Ich habe einen äußerst kompetenten Lehrer erlebt, der mir den Zugang zum Werk verschiedener Künstler ermöglichte und interessante Einblick in ihre Arbeitsweise gab.

 

Mit zahlreichen praktischen Aufgaben gelang eine Annäherung an die Künstlerinnen und Künstler auf sehr kreative Art und Weise. Die Vielfalt der Übungen sorgte für eine sehr konzentrierte Arbeitsatmosphäre, die sich auch angenehm auf den Zusammenhalt der Gruppe auswirkte. In lockerer Atmosphäre gab uns Reinhard viele Tipps bei der praktischen Umsetzung der theoretischen Erkenntnisse. Seine zahlreichen Impulse gaben den TeilnehmerInnen die Möglichkeit, die eigenen Potenziale zu entdecken und ihre Kreativität zu entfalten. Die Vorstellung der eigenen Arbeiten in der Gruppe bot Gelegenheit zu kritischer Selbstreflexion am Tagesende und war überaus hilfreich bei der Fortentwicklung der eigenen Talente.  Reinhard bewies in der engagierten, aber kritischen Würdigung der angefertigten Arbeiten große Professionalität, wodurch es jedem ermöglicht wurde, an der eigenen Weiterentwicklung zu arbeiten und tatsächlich Fortschritte zu erzielen.

 

Für mich war der Kurs in jeder Hinsicht ein Gewinn!